SA
16.10.2021

Poetry Slam

mit David Friedrich

Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 19:00 Uhr | Lothar-Fischer-Saal

randecke_groß.png
PoetrySlam1.jpg

Lassen Sie sich wieder neu überraschen

Das Format „Poetry Slam“ gehört nach fulminanten Abenden 2017 und 2019 mittlerweile fest zum Programm. Sprachkunst, Vortragskunst, Wettbewerb – darauf dürfen Sie sich auch dieses Jahr freuen.

Wieder konnten wir David Friedrich als Moderator gewinnen und knüpfen so an die Kulturwoche 2019 an. Er hat selbst jede Menge Erfahrung als Poetry Slammer und war 2017 deutschsprachiger Team-Meister. Als Moderator ist er auch aus dem Fernsehen bekannt.

 

Erstmals in Denzlingen zu hören sind die Slammerinnen und Slammer, die neue Themen und ihren ganz eigenen Ton mitbringen. Lassen Sie sich überraschen, verzaubern, zum Nachdenken und zum Staunen verführen – denn was der Abend bringt, ist nicht vorherzusehen. Ihr Applaus entscheidet, wer es in diesem modernen Dichterwettstreit in die nächste Runde schafft und kürt am Ende den Sieger.

Die Slammerinnen und Slammer

 

Tobias Beitzel

ist schon seit über 3 Jahren auf Bühnen in ganz Deutschland unterwegs. Mit einem Mix aus Poesie und Prosa, aus Ernstem und Lustigem, begeistert er das Publikum, wo auch immer er auftaucht. Auch als Veranstalter von Reihen wie „Ein Sommerabend“ und dem Radioformat „Beitzels Lautsprecher“ hat er sich einen Namen gemacht.

Marie Lemor

ist Poetry Slammerin aus Freiburg und empfindet schon immer eine große Liebe zur Bühne, genauso wie zu Worten, Sprache, Lyrik und Literatur. In ihren Texten erzählt sie von den kleinen und großen Abenteuern auf der täglichen Reise zwischen Realität und Hirngespinst. Verpackt in Versmaß oder Prosa bringt sie so den Rhythmus auf Papier und Bühne, der unser aller Künstler:innenherz am Schlagen halten soll.


 

Kai Bosch

nimmt die Welt und sich selbst nicht zu ernst. Seit seinem ersten Auftritt im Jahr 2014 hat er bereits über 200 Poetry Slams absolviert. Auf der Bühne bietet er Kurzgeschichtenklamauk mit gelegentlichen stand-up-Elementen. Außerdem schreibt er gerne tiefsinnige, mehrsilbig gereimte Lyrik.


 

Ines Strohmaier

ist zwischen großen Gefühlen, Gesellschaftskritik und der nötigen Prise Kitsch zuhause. Mithilfe von Metaphern und Alliterationen baut die Poetin Gedankenschlösser mit Worträumen, in denen sie mit dem Publikum Verstecken spielt.

Neben dem Vorarlberger Vize-Titel im Poetry Slam 2018 trägt die in Innsbruck und dem Kleinwalsertal aufgewachsene Lyrikerin auch den bayerischen U20 Vize-Titel 2019


 

Einfach So

Wenn Cäcilia Bosch & Ansgar Hufnagel die Bühne betreten, werden die Bretter, die die Welt bedeuten zu den Brettern, die die Welt verleugnen. Oder zumindest umdeuten. Sie packen ihren eigenen Blick auf die Welt und ihre Geschichten in spritzige Anekdoten, feingeschliffene Lyrik und lässige Erzählungen. Egal ob Theatersaal, Bar, Kellerclub oder Straße.

 

Sie machen’s. Einfach. So.